Startschuss für den Boys’Day 2018!

Junge. Foto: Kapa65. Lizenz: CC0

Der Boys’Day, Jungen-Zukunftstag, dient Jungen zur Erkundung von Berufsfeldern mit einem Männeranteil unter 40 Prozent. Jungen machen hier neue Erfahrungen für ihre Berufs- und Lebensplanung. Einrichtungen und Unternehmen laden zu diesem Tag Schüler ab der 5. Klasse ein, Berufe in den Bereichen Erziehung, Soziales, Gesundheit, Pflege und Dienstleistung kennenzulernen. Auch Arztpraxen sind aufgerufen, sich zu beteiligen, denn der Beruf der Medizinischen Fachangestellten ist mit einem Männeranteil von immer noch deutlich unter 5 Prozent bislang ein klassischer Frauenberuf. Arztpraxen können sich ab sofort für die Teilnahme am Boys’Day eingetragen.


Die wissenschaftliche Begleitung des Tages zeigt, dass die Aktionstage wirken: Bei den Jungen stieg der Anteil der Nennung von Wunschberufen, in denen eher wenige Männer arbeiten, nach dem Boys’Day auf 43 Prozent – ein Zuwachs von 14 Prozent. In den letzten Jahren haben allerdings nur ganz wenige Arztpraxen mitgemacht.

Dabei ist Mitmachen ganz einfach! Die neu gestalteten Internetseiten machen den teilnehmenden Unternehmen und Organisationen das Eintragen ihres Angebotes leicht. Alle Angebote erscheinen anschließend auf einer vollflächigen Deutschlandkarte – dem Radar. Die Jugendlichen finden hier über die Postleitzahlen- oder Ortssuche schnell und einfach die für sie passenden Angebote und melden sich direkt über das Radar an.

Arztpraxen können ihr Angebot auf dieser Website eintragen: www.boys-day.de

Gerade im sensiblen Bereich im Umgang mit Patienten und Pateintendaten bestehen oft Unsicherheiten seitens der Praxisinhaber. Diesbezüglich berät Sie das Boys’Day-Team gern unter Tel. 0521 106-7360 oder per E-Mail an info@boys-day.de.

(In Anlehnung an eine pi vom Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V., 05.12.2017)

[Bewertungen: 0 - Durchschnitt: 0]
Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.