Der zweite Teil vom Zertifikatskurs 2016 ist online

Körper. Von: PublicDomainPictures via pixabay. Lizenz: CC0

Der Zertifikatskurs 2016 “Häufige Krankheitsbilder in der Arztpraxis” wendet sich an alle MFA

Es gibt Erkrankungen, die in Arztpraxen häufiger gesehen werden, so beispielsweise Diabetes Typ2, Koronare Herzerkrankungen, Bluthochdruck sowie Rücken- und Gelenkproblematiken, um nur einige zu nennen. Einige der häufigeren Erkrankungen erfordern einen speziellen Umgang mit der Patientin/dem Patienten und/oder die Berücksichtigung einer speziellen Medikation. Davon ausgehend, dass Patientinnen und Patienten, die von einer häufigen Erkrankung betroffen sind, gleichermaßen in Haus- und Facharztpraxen gesehen werden, ist dieses Thema für Medizinische Fachangestellte (MFA) aller Fachrichtungen interessant.


Der Zertifikatskurs 2016 “Häufige Krankheitsbilder in der Arztpraxis”, der vom hausärztlichen Internisten Dr. Svante Gehring erarbeitet wurde, setzt Grundkenntnisse der Organ- und Krankheitslehre voraus und wendet sich vor allem an die MFA,

  • die ein profundes Wissen über diese Erkrankungen erwerben möchten,
  • die daran interessiert sind, situative Fehleinschätzungen zu vermeiden,
  • die bereits vorhandenes Wissen auffrischen möchten oder
  • einfach nur ihre Aufmerksamkeit für den Umgang mit Patientinnen und Patienten schulen möchten.

Der Kurs erscheint in zwei Teilen. Beide Teile des Kurses können für den Erhalt des Zertifikats jederzeit in 2016 begonnen und beendet werden. Der Kurs kann von Dialogpartnerinnen auch in den Folgejahren noch zum Auffrischen und Üben besucht werden. Ein Zertifikat gibt es dann allerdings nicht mehr.

Der erste Teil des Kurses beschäftigt sich mit

  • der Unterscheidung von Vorgehensweisen im haus- und fachärztlichen Bereich,
  • der Einschätzung von Schwere- und Dringlichkeitsgrad von Krankheiten,
  • den verschiedenen Symptomen und Ursachen von Kopfschmerz,
  • den verschiedenen Symptomen und Ursachen von Thoraxschmerzen und
  • den verschiedenen Symptomen und Ursachen von Dyspnoe.

Der jetzt vorliegende zweite Teil vertieft thematisch

  • die verschiedenen Symptome und Ursachen von Schmerzen der unteren Extremitäten,
  • die verschiedenen Symptome und Ursachen von Abdominalschmerzen,
  • die verschiedenen Symptomen und Ursachen von Rücken- und Gelenkschmerzen,
  • Fieber- und Hautausschlag,
  • Stoffwechselerkrankungen sowie
  • häufige ernährungsbedingten Krankheitsbilder und deren Symptome bei älteren Menschen.

Im Rahmen der Weiterbildung zur “Nichtärztlichen Praxisassistentin” (NäPa) gibt es übrigens ein Modul unter der Bezeichnung „Häufige Krankheitsbilder in der hausärztlichen Praxis“ mit weitestgehend identischen Inhalten. Vor diesem Hintergrund ist der Online-Kurs der Dialogpartnerinnen eine sehr gute Vorbereitung.

[Bewertungen: 0 - Durchschnitt: 0]
Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.