DAK-Gesundheit zahlt bis zu 100 Euro für IGeL bei Schwangeren

Schwanger. Foto: Ciuska. Lizenz: CC0

Als „Neun Plus-Leistungen“ bezeichnet die DAK-Gesundheit die Zuschüsse zu besonderen Vorsorgemaßnahmen bei Schwangeren. Die Krankenkasse beteiligt sich rückwirkend ab 1. Oktober 2016 an Kosten, die bislang von den Versicherten als individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL) selbst zu tragen waren. Derzeit geht jede schwangere DAK-Versicherte mit 100 EUR an den Start und kann dann entscheiden, wofür sie das Geld im Rahmen der neun zur Verfügung stehenden Leistungen, ausgeben möchte.

Für diese Leistungen kann das Geld ausgegeben werden:

  • Ersttrimester-Screening
  • Triple-Test
  • B-Streptokokken-Test
  • Feststellung der Antikörper gegen Ringelröteln
  • Feststellung der Antikörper gegen Windpocken
  • Toxoplasmose-Test
  • Zytomegalie-Test (CMV-Antikörper-Test)
  • Eisen, Jod, Folsäure als Monopräparat (Voraussetzung: auf Privatrezept verordnet vom Arzt und in Apotheke bzw. Versandapotheke erworben)


Außerdem bietet die Kasse seit kurzem das neu aufgelegte Programm „Willkommen Baby!“ an, bei dem sich Frauenärzte und ihre Patientinnen einschreiben können. Im Fokus steht dabei, mit Informationen, Zusatzuntersuchungen sowie Akupunktur die natürliche Geburt gegenüber dem Kaiserschnitt zu fördern und das Frühgeburtsrisiko zu senken. „Durch die Neuerungen ergänzend zu Geburtsvorbereitungskursen, unserer Pauschale für die Hebammenrufbereitschaft und anderen Leistungen gehört die DAK-Gesundheit zu den Kassen, die sich sehr stark an den Bedürfnissen von Schwangeren ausrichten“, sagt Andreas Storm, designierter Vorstandschef der DAK-Gesundheit. „Wir möchten, dass Kinder sich gesund entwickeln können und dass mögliche Risikofaktoren früh erkannt werden.“

Weitere Informationen gibt es in den Servicezentren der Kasse oder im Internet unter www.dak.de/schwangerschaft.

(Quelle: Pressemitteilung der DAK, 4.11.2016)

[Bewertungen: 1 - Durchschnitt: 4]
Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.