Kategorie: Allgemein

Eine schöne Osterzeit für euch

"Frohe Ostern!" in stehenden Buchstaben auf dem Rasen im Hintergrund. Vorne verteilte Eier, eines hälftig aufgebrochen. Im Inneren steht geschreben: "Ich bin dann mal weg"

Wir wünschen allen Dialogpartnerinnen, allen Medizinischen Fachangestellten, allen Ärztinnen und Ärztinnen sowie auch allen übrigen Leserinnen und Lesern Frohe Ostern!

Jetzt wird’s bunt:

2016 haben wir euch zu Ostern schon einmal etwas über die “Ostereierei” erzählt. Da ging es um Inhaltsstoffe von Eiern und die Gesundheit. Heute erzählen wir euch etwas über das Färben von Ostereiern und die Gesundheit.

Weiterlesen

Wie gut gefällt dir dieser Beitrag?
[Bewertungen: 0 - Durchschnitt: 0]

Grippesaison ebbt im Norden nicht ab – unterstützende Koordinierung eingerichtet

Grippeviren, elektronenmikroskopisch

Anlässlich der am 14.03.2018 von der Imland Klinik Rendsburg eingeleiteten Maßnahmen aufgrund der weiterhin sehr hohen Patienten-Auslastung informiert das Gesundheitsministerium: Die Anzahl der Grippe-Erkrankten in Schleswig-Holstein ist nach wie vor hoch. Laut Kompetenzzentrum meldepflichtiger Erkrankungen in Schleswig-Holstein am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein sind derzeit mehr als 1900 erkrankte Personen landesweit gemeldet (FLUSH Uni Kiel Influenza-Meldungen).

Weiterlesen

Wie gut gefällt dir dieser Beitrag?
[Bewertungen: 1 - Durchschnitt: 5]

Mit Diabetes auf Reisen: Gute Vorbereitung, gute Erholung

Diabetes. Bild: johny_deff. Lizenz: CC0

Ferne Länder kennenlernen und den Urlaub genießen – auch für Menschen mit einer chronischen Stoffwechselerkrankung wie Diabetes mellitus Typ 1 oder Typ 2 ist dies möglich. Unerlässlich für ungetrübte Urlaubsfreuden ist eine sorgfältige Vorbereitung, die das Risiko für Infektionen und Blutzuckerentgleisungen minimiert. Hierbei kann die Arztpraxis helfen.

Weiterlesen

Wie gut gefällt dir dieser Beitrag?
[Bewertungen: 0 - Durchschnitt: 0]

Urteil zur Hörgeräteversorgung in der HNO-Praxis: Ohne Hörakustik-Meisterbetrieb nicht möglich

Hörgerät. Urheber: bykst

Der “verkürzte Versorgungsweg” in der Hörgeräteversorgung direkt in der HNO-Praxis benötigt geschultes Praxispersonal und die Zusammenarbeit mit einem Hörakustik-Meisterbetrieb über eine gesicherte Internetverbindung zur Feineinstellung der Hörgeräte. Die selbstständige Ausübung des Hörakustik-Handwerks durch einen selbstständigen Gewerbetreibenden ohne Meisterbrief und Eintragung in die Handwerksrolle ist in der HNO-Praxis dagegen rechtlich unzulässig, urteilte das Verwaltungsgericht München (Urteil vom 25.04.2017; M 16 K 15.5455). Darauf weist die “Qualitätsinitiative Verkürzter Versorgungsweg (QVV)” im Bundesverband Medizintechnologie (BVMed) hin. Mehr Informationen zum verkürzten Versorgungsweg und zur QVV-Initiative gibt es unter www.bvmed.de/qvv.

Weiterlesen

Wie gut gefällt dir dieser Beitrag?
[Bewertungen: 0 - Durchschnitt: 0]

Notfalldienst BaWü: Auch die MFA wurden mit Bestnoten versehen

Gut für uns. Bild: Gerd Altmann. Lizenz: CC0

In einer aktuellen Umfrage unter den Patienten in allen von der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) betriebenen Notfallpraxen des Landes wurden sowohl die Ärzte wie auch die Medizinischen Fachangestellten in den Bereichen Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft und Kompetenz mit exzellenten Bewertungen versehen.

Weiterlesen

Wie gut gefällt dir dieser Beitrag?
[Bewertungen: 0 - Durchschnitt: 0]

Forschungsprojekt „GAP – Glück in der Arztpraxis“

Wir. Grafik: ClkerFreeVectorImages Lizenz: CC0

Der Arbeitsalltag von Praxisteams in der hausärztlichen Primärversorgung steht im Zentrum eines Forschungsprojektes der Universität Witten/Herdecke. Wer Interesse hat, ist eingeladen, daran teilzunehmen. Hier der Aufruf der Forscher:

Weiterlesen

Wie gut gefällt dir dieser Beitrag?
[Bewertungen: 0 - Durchschnitt: 0]

Steigende Ausbildungszahlen in hessischen Arztpraxen

Ausbildung. by: I-vista/pixelio.de

In Deutschland gibt es 330 Ausbildungsberufe; zu den zehn beliebtesten gehört die Ausbildung zum bzw. zur Medizinischen Fachangestellten (Quelle: Bundesinstitut für Berufsbildung). Auch in Hessen ist das Interesse an dem Beruf ungebrochen – trotz sinkender Schülerzahlen und eines allgemeinen Rückgangs der Nachfrage nach Ausbildungsstellen. Die Ausbildungsbereitschaft von Ärztinnen und Ärzten bewegt sich ebenfalls auf hohem Niveau. So sind die Ausbildungszahlen in hessischen Arztpraxen zum 31.12.2017 mit 1.057 gegenüber 1.039 zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres nochmals leicht gestiegen.

Weiterlesen

Wie gut gefällt dir dieser Beitrag?
[Bewertungen: 0 - Durchschnitt: 0]

So schläft Deutschland: Jeder Dritte schlecht, ein Viertel zu wenig

Schlaf. Bild: sciencefreak. Lizenz: CC0

Zwei von drei Erwachsenen schlafen gut oder sehr gut, allerdings kommt ein Viertel der Erwachsenen (24 Prozent) hierzulande nicht auf die von Gesundheitsexperten empfohlenen sechs Stunden Schlaf. Das geht aus der Studie “Schlaf gut, Deutschland” hervor, für die das Meinungsforschungsinstitut Forsa im Juli 2017 im Auftrag der Techniker Krankenkass (TK) einen bevölkerungsrepräsentativen Querschnitt der Erwachsenen in Deutschland zu ihrem Schlafverhalten befragt hat. Jeder Dritte schläft danach nur mittelmäßig, schlecht oder sehr schlecht. Überdurchschnittlich hoch ist der Anteil der Schlecht-Schläfer unter den Berufstätigen mit unregelmäßigen Arbeitszeiten oder Schichtdienst. Von diesen sogenannten Flex-Beschäftigten klagen sogar 40 Prozent der Umfrageteilnehmer über schlechte Schlafqualität, die Hälfte schläft höchstens fünf Stunden. Wer nicht ausreichend schläft, wird krank und gefährdet nicht nur die eigene Gesundheit, wenn Unfallrisiko und Fehlerquote im Job steigen, so die Herausgeber der Studie.

Weiterlesen

Wie gut gefällt dir dieser Beitrag?
[Bewertungen: 0 - Durchschnitt: 0]