Landkreis Osnabrück fördert VERAH®/NäPa-Ausbildung

Wir. Grafik: ClkerFreeVectorImages Lizenz: CC0

Medizinische Fachangestellte, die zur Versorgungsassistentin in der Hausarztpraxis (kurz: VERAH®) oder zur Nichtärztlichen Praxisassistentin (kurz: NäPa) ausgebildet wurden, können Hausärzte nicht nur in der Arztpraxis, sondern auch bei den gerade im ländlichen Bereich zeitintensiven Hausbesuchen entlasten. Mit jeweils 1.000 Euro unterstützt der Landkreis deshalb im Rahmen der Gesundheitsregion die Weiterbildung von Medizinischen Fachangestellten zur VERAH®/NäPa.


Stefan Muhle, Erster Kreisrat, betonte bei der Vorstellung des Förderprojektes: „Die hausärztliche Versorgung ist eines der Zukunftsthemen im Landkreis Osnabrück. Die Hausarztpraxis als erste Anlaufstation bei Krankheiten darf nicht zentralisiert werden, sondern muss auch zukünftig bei den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort sein. Der Landkreis möchte mit der Unterstützung der VERAH®-Ausbildung insbesondere die Hausarztpraxen im ländlichen Bereich stärken.“

Die VERAH®/NäPa unterstützt und entlastet den Hausarzt bei der Versorgung und Betreuung von chronisch kranken Patienten. Sie kann Hausbesuche im Auftrag des Hausarztes eigenständig durchführen und ihn bei Diagnose, Therapie und Prävention unterstützen. Dabei bildet die Versorgungsassistentin eine wichtige Schnittstelle zwischen Arzt und Patient auf der einen und ambulanten Pflegediensten, Krankenhäusern und Selbsthilfegruppen auf der anderen Seite.

Hausärzte aus dem Landkreis Osnabrück, die die Förderung in Anspruch nehmen wollen, können sich bei Nicole Erb vom Gesundheitsdienst für Landkreis und Stadt Osnabrück per E-Mail nicole.erb@landkreis-osnabrueck.de oder Telefon: 0541/501 3521 melden.

Weitere Infos sowie die “Richtlinie zur Förderung der NäPa/VERAH®” zum Downloaden findest du hier: http://www.gesundheitsregion-os.de/gesundheitsversorgung/foerderung-verahnaepa

(Quelle: pi Lankreis Osnabrück, 15.3.2017)

Wie gut gefällt dir dieser Beitrag?
[Bewertungen: 0 - Durchschnitt: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.