Kategorie: Krankenversicherung

DAK-Gesundheit zahlt bis zu 100 Euro für IGeL bei Schwangeren

Schwanger. Foto: Ciuska. Lizenz: CC0

Als „Neun Plus-Leistungen“ bezeichnet die DAK-Gesundheit die Zuschüsse zu besonderen Vorsorgemaßnahmen bei Schwangeren. Die Krankenkasse beteiligt sich rückwirkend ab 1. Oktober 2016 an Kosten, die bislang von den Versicherten als individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL) selbst zu tragen waren. Derzeit geht jede schwangere DAK-Versicherte mit 100 EUR an den Start und kann dann entscheiden, wofür sie das Geld im Rahmen der neun zur Verfügung stehenden Leistungen, ausgeben möchte.

Für diese Leistungen kann das Geld ausgegeben werden:

  • Ersttrimester-Screening
  • Triple-Test
  • B-Streptokokken-Test
  • Feststellung der Antikörper gegen Ringelröteln
  • Feststellung der Antikörper gegen Windpocken
  • Toxoplasmose-Test
  • Zytomegalie-Test (CMV-Antikörper-Test)
  • Eisen, Jod, Folsäure als Monopräparat (Voraussetzung: auf Privatrezept verordnet vom Arzt und in Apotheke bzw. Versandapotheke erworben)

Weiterlesen

Wie gut gefällt dir dieser Beitrag?
[Bewertungen: 1 - Durchschnitt: 4]