Kategorie: Kinder

Kurzsichtigkeit durch Smartphones: eine neue Volkskrankheit?

Kinder und Jugendliche sitzen auf der Treppe und spielen Pokemon go

Das Deutsche Ärzteblatt berichtete dieser Tage, dass Augenärzte mit einer starken Zunahme von Kurzsichtigkeit (Myopie) in der Bevölkerung rechnen. Anselm Jünemann, Direktor der Augenklinik der Unimedizin Rostock, sieht laut Ärzteblatt einen der Hauptgründe in der “überlangen Nutzung von Smartphones bei Kindern und Jugend­lichen und damit einhergehend die viel zu geringe Zeit im Freien und im Tageslicht”. “Beim permanenten Betrachten von Nahobjekten bekomme das Auge das Signal zu wach­sen. „Das Wachstum ist unumkehrbar“, erklärt der Mediziner. Je höher die Diop­trien­zahl, desto länger ist der Augapfel.

[Beitrag lesen bei aerzteblatt.de]

Wie gut gefällt dir dieser Beitrag?
[Bewertungen: 0 - Durchschnitt: 0]

Neue Broschüre zur Reha für Kinder und Jugendliche

Kinder. Bild: Prawny. Lizenz: CC0

Die Möglichkeiten der medizinischen Rehabilitation für chronisch kranke Kinder und Jugendliche werden in einer neuen Broschüre vorgestellt. Sie richtet sich an Ärzte, Pädagogen, Therapeuten und weitere Fachkräfte, die mit Kindern Kontakt haben. Ergänzend gibt es einen Flyer, den Praxen zur Information der Eltern nutzen können. Hilfreich für Fachkräfte ist das Ablaufschema „10 Schritte zur Reha“. Auf einer Seite wird dargestellt, welche Schritte notwendig sind und was von wem zu tun ist, bis die Reha beginnt. Auf ärztlicher Seite gehört dazu, den Bedarf zu erkennen, mit den Eltern zu sprechen, dann gegebenenfalls das Verordnungsformular oder den Befundbericht auszufüllen.

[Weiterlesen bei kbv.de]

Wie gut gefällt dir dieser Beitrag?
[Bewertungen: 0 - Durchschnitt: 0]

Früherkennungsuntersuchungen für Kinder: 10 x U für eine starke Gesundheit

Früherkennungsuntersuchungen für Kinder U1 bis U9. Foto: coombesy. Lizenz: CC0

Gerade in den ersten Lebensjahren machen Kinder zahlreiche Entwicklungsschritte. Um Erkrankungen oder Verzögerungen so früh wie möglich zu erkennen, gibt es zehn Vorsorgeuntersuchungen. Doch nur wenige Eltern nutzen das Untersuchungsangebot im vollen Umfang. Mit einer Informationskampagne im Rahmen ihrer jährlichen Präventionsinitiative wollen KBV und KVen dies ändern.

Weiterlesen

Wie gut gefällt dir dieser Beitrag?
[Bewertungen: 0 - Durchschnitt: 0]

Merkblätter zur Beratung in den Kinder-Vorsorgeuntersuchungen veröffentlicht

Kinder. Bild: Prawny. Lizenz: CC0

Stillen, gesunde Ernährung, reichlich Bewegung, Mundhygiene, Schutz vor Sonne oder Rauch und vor zu frühem oder zu intensivem Mediengebrauch gehören zu den Präventionsmaßnahmen, die ein gesundes Aufwachsen und die Entwicklung des Kindes fördern. Aufklärung und Beratung zu diesen Themen sind Teil der gesetzlichen Früherkennungsuntersuchungen (U-Untersuchungen). So sieht es die neue Kinderrichtlinie vor. Für diese Beratungen hat das Netzwerk Gesund ins Leben in Zusammenarbeit mit dem Präventionsausschuss des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte sowie der Deutschen Sporthochschule Köln Merkblätter in Form von Checklisten entwickelt.

Weiterlesen

Wie gut gefällt dir dieser Beitrag?
[Bewertungen: 0 - Durchschnitt: 0]

Mit einer einfachen Farbkarte die Leber von Säuglingen retten

Baby-Ultraschall. Foto: FeeLoona. Lizenz: CC0

Genial einfach: Anfang Dezember 2016 wurden 100.000 so genannte Stuhlkarten zur Früherkennung der Gallengangatresie an alle stationären niedersächsischen Geburtskliniken verschickt und dort von Kinderärzten, Gynäkologen und Hebammen in das „Gelbe Heft“ eingelegt. Die Karten dienen der Früherkennung einer Gallengangatresie, eines irreversiblen Verschlusses der ableitenden Gallenwege, der binnen weniger Wochen zu einer Zerstörung der Leber bei den neugeborenen Kindern führen kann. Ein entfärbter Stuhlgang ein Frühzeichen der Erkrankung sein. Die Erkrankung ist selten, aber die häufigste Ursache für eine Lebertransplantation im Kindes- oder Jugendalter. „Die einzige Chance, diese Entwicklung aufzuhalten, liegt in einer rechtzeitigen Diagnose“, sagte Dr. Omid Madadi-Sanjani, der das Pilotprojekt in der Kinderchirurgie leitet.

Weiterlesen

Wie gut gefällt dir dieser Beitrag?
[Bewertungen: 1 - Durchschnitt: 5]

Zusätzliche Früherkennungsuntersuchung für Neugeborene: Pulsoxymetrie

Baby-Ultraschall. Foto: FeeLoona. Lizenz: CC0

Kritische angeborene Herzfehler bei Neugeborenen können künftig besser entdeckt und damit frühzeitiger behandelt werden. Mit einem entsprechenden Beschluss hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) die Kinderuntersuchung U1/U2 um die Pulsoxymetrie. Mit dieser Methode können bestimmte Herzfehler erkannt werden, die bei Ultraschalluntersuchungen während der Schwangerschaftsvorsorge oder nach der Geburt bislang nicht entdeckt werden konnten. Diese sogenannten kritischen angeborenen Herzfehler sind Fehlbildungen am Herzen und seinen Gefäßen. Diese können den Blutkreislauf so stark behindern, dass das Kind ohne Behandlung kaum eine Überlebenschance hat. Durch das Screening soll ein unverzüglicher Behandlungsbeginn ermöglicht werden.

Weiterlesen

Wie gut gefällt dir dieser Beitrag?
[Bewertungen: 0 - Durchschnitt: 0]