Kategorie: Hygiene

Schlampiger Umgang mit Impfstoffen: Gesundheitsamt schickt die Polizei vorbei

Handschellen. Bild: bykst. Lizenz: CC0

Bei Verstößen gegen Hygienevorschriften und die Vorgaben des Arzneimittelgesetzes kennen die Behörden kein Pardon. Anlass für die Aktion waren Hygienemängel, die das Gesundheitsamt wenige Wochen zuvor bei einer Praxisbegehung festgestellt hatte. Laut einem Beitrag der Medical Tribune hatte der Internist “in mindestens 13 Fällen abgelaufene Impfstoffe verwendet, was ihm den Vorwurf der Körperverletzung einbringt. Bei einigen Medikamenten sei das Haltbarkeitsdatum überschritten und Impfstoffe seien nicht fachgerecht gelagert worden, so das Amtsgericht Hamburg.” Der Arzt soll seine Medizinischen Fachangestellten (MFA) verantwortlich gemacht haben, hat ihnen teils gekündigt und sogar Klage gegen sie erhoben. Damit könnte er scheitern, denn laut Gesetz liegt die Verantwortung beim Arzt. (medical-tribune, 20.4.2017)

[Den ganzen Beitrag bei medical-tribune.de lesen]

Wie gut gefällt dir dieser Beitrag?
[Bewertungen: 0 - Durchschnitt: 0]

Medizinische Fachangestellte: So sollten deine Hände aussehen!

Hände. Foto: StockSnap. Lizenz: CC0

Die Hände des Personals können bei Maßnahmen am Patienten sowie bei Kontakt mit der unmittelbaren Patientenumgebung mit potentiell pathogenen Erregern kontaminiert werden und spielen damit eine wichtige Rolle bei der Übertragung von Krankheitserregern. Das macht Händehygiene für alle unverzichtbar, die mit und am Patienten arbeiten. Die KRINKO-Empfehlung “Händehygiene in Einrichtungen des Gesundheitswesens” wurde aktualisiert. Neben den Themen Händedesinfektion, Händewaschung, Hautschutz und Hautpflege geht die KRINKO-Empfehlung auch detailliert darauf ein, wie Hände, die mit Patienten und/oder Arbeitsmaterialien im Gesundheitsbereich in Berührung kommen, auszusehen haben.

Weiterlesen

Wie gut gefällt dir dieser Beitrag?
[Bewertungen: 0 - Durchschnitt: 0]

Musterhygieneplan für gastroenterologische Praxen überarbeitet

Hygiene. Foto: steinchen. Lizenz: CC0

Laut einer Mitteilung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) steht für gastroenterologische Praxen jetzt ein überarbeitetes Muster für Hygienepläne bereit. Die Anpassung sei aufgrund von Änderungen rechtlicher Grundlagen erfolgt. In dem neuen Musterhygieneplan werden hygienerelevante Abläufe detailliert dargestellt. Das Spektrum reicht von allgemeinen Maßnahmen der Hygiene bis hin zur baulich-funktionellen Gestaltung in der Arztpraxis. Der Fokus liegt auf der Aufbereitung von Endoskopen und deren Komponenten. Der Musterplan erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Wo zusätzliche praxisspezifische Regelungen notwendig sind, weist der Musterplan mit einem Symbol darauf hin.

[Weiterlesen bei kbv.de]

Wie gut gefällt dir dieser Beitrag?
[Bewertungen: 0 - Durchschnitt: 0]