Feb 272015
 

DAKJ startet Petition für einen Kinder- und Jugendbeauftragten des Deutschen Bundestags – Sie können mitzeichnen!

plakat-petition-kinder-jugendbeauftragter

Foto: © shutterstock.com/ Sunny Studios (Plakat zur öffentlichen Verbreitung auf der Petitions-Website)


Die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DAKJ) startet gemeinsam mit ihren kinder- und jugendmedizinischen Mitgliedsgesellschaften und –verbänden eine Petition für die Einsetzung eines Kinder- und Jugendbeauftragten durch den Deutschen Bundestag.

„Von einem bzw. einer Beauftragten des Bundestages für die Kinder und Jugendlichen im Bundestag versprechen wir uns, dass deren Rechte im politischen und im öffentlichen Leben mehr in den Fokus genommen werden“, so der Generalsekretär der DAKJ, Prof. Dr. Manfred Gahr, der die Petition persönlich einreichte. Außerhalb der Kinder- und Jugendmedizin wurde die Petition von der „Kommission Kinderbewusstsein“ der Stiftung Hänsel + Gretel fachlich unterstützt, der zahlreiche renommierte Kinderrechtsexpertinnen und –experten angehören. Das Ziel ist, insgesamt über 50.000 Mitzeichnerinnen und -zeichner für diese Petition zu gewinnen, damit die mögliche Einsetzung eines bzw. einer Kinderbeauftragten öffentlich im Bundestag beraten wird. Denn bislang ist Deutschland noch nicht darin vorangekommen, Kinder und Jugendliche angemessen zu beteiligen.

Auch 25 Jahre nach Unterzeichnung der UN-Kinderrechtskonvention und ihrer Ratifizierung durch die Bundesrepublik im Jahr 1992 bleibe in Deutschland noch viel zu tun, um die Umsetzung der Kinderrechte zu verbessern.

Weiterlesen »

Feb 272015
 

Paragraphen
Nach § 22 KUG (auch: KunstUrhG, Gesetz betreffend das Urheberrecht an Werken der bildenden Künste) dürfen Bildnisse von Arbeitnehmern nur mit ihrer Einwilligung veröffentlicht werden. Diese muss schriftlich erfolgen. Eine ohne Einschränkung erteilte Einwilligung des Arbeitnehmers erlischt nicht automatisch mit dem Ende des Arbeitsverhältnisses. Sie kann aber widerrufen werden, wenn dafür ein plausibler Grund angegeben wird.

Weiterlesen »

Jan 302015
 

Arzneimittel

Patienten wünschen mehr Aufklärung über Arzneimittel

“Eine detaillierte Information von Patienten über die ihnen verordneten Medikamente ist nicht nur für den durch die Gabe angestrebten Therapie-Erfolg entscheidend, sondern entspricht auch dem Wunsch von immer mehr Patienten”, berichtet Klaus-Dieter Thill (Institut für betriebswirtschaftliche Analysen, Beratung und Strategie-Entwicklung, IFABS) in einem Blog-Beitrag. In seinem Vergleich schnitten die ärztlichen Informationen zu den verordneten Arzneimitteln am schlechtesten ab.

Weitaus den meisten Zuspruch fanden in der Patientenbefragung die Informationen aus dem Internet, die in einigen Fällen dann allerdings zum Therapieabbruch durch den Patienten führten. Vor dem Hintergrund von Arzneimitteltherapiesicherheit und Compliance sind hier die Arztpraxen gefordert, ihre Aufklärung über verordnete Arzneimittel zu verbessern. (bb)

Lesen Sie den Beitrag bei ifabsthill.wordpress.com…

Jan 222015
 

Telefonierende MFA. Foto: Konstantin Gastmann / pixelio.de

Foto: Konstantin Gastmann / pixelio.de


Medizinische Fachangestellte sind nur unzureichend mit den Möglichkeiten professioneller Verständigung vertraut

“Die Art, in der Medizinische Fachangestellte mit ihren Patienten kommunizieren, unterstützt nicht nur die medizinische Betreuung und beeinflusst die Patientenzufriedenheit, sondern wirkt sich auch auf die Produktivität eines Praxisbetriebes aus. Eine präzise und gleichzeitig patientenorientierte Sprache spart Zeit und unterstützt die organisatorischen Abläufe”, hebt Klaus-Dieter Thill (Institut für betriebswirtschaftliche Analysen, Beratung und Strategie-Entwicklung, IFABS) in einem Blog-Beitrag hervor. Leider werde das viel zu selten optimal umgesetzt. So habe beispielsweise eine Auswertung von Assessments aus Allgemeinarzt-Praxen ergeben, dass die befragten Fachangestellten lediglich 40 Prozent der Instrumente und Verhaltensweisen des Best Practice-Standards einsetzten.

Lesen Sie im Blog-Beitrag bei ifabsthill.wordpress.com mehr zu dem Thema…