Jun 172015
 

Arbeitszeit

Was genau ist das “billige Ermessen”? Wann unterliegen Ärzte einem Tarifvertrag? Welche Gesetze hebeln im Ernstfall das Weisungsrecht aus?

Flexible Arbeitszeiten sind eine feine Sache und gerade in Praxen, die eine freie Sprechstunde anbieten, oft unerlässlich. Aus juristischer Sicht sind sie aber heikel. Was müssen Ärzte beachten, damit die Praxisorganisation rund und stressfrei läuft?

Lesen Sie den Beitrag bei esanum.de…

Jun 052015
 

Lupe über Schriftzug "News"

Quelle: Thorben Wengert / pixelio.de


Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) setzt auf eine enge Zusammenarbeit mit engagierten Ärztinnen und Ärzten der Fachrichtungen Dermatologie und Arbeitsmedizin. Sie bietet Praxen, die Versicherte mit Hauterkrankungen betreuen, ab sofort online Informationen und praktische Hilfen für die tägliche Arbeit.

Unter www.bgw-online.de/praxisservice-haut finden sich die wichtigsten Formulare für die Zusammenarbeit mit der BGW, Hinweise zum Durchführen und Abrechnen von Untersuchungen und Begutachtungen, Informationen über die Schulungs- und Beratungszentren (schu.ber.z) der BGW, Infomedien, Arbeitsmaterialien und Filme zum Thema Hautschutz sowie eine Linksammlung zur Berufsdermatologie. Die neue Internetrubrik löst die bisherige CD-ROM „Hauptsache Hautschutz – Informationen für Dermatologen und Arbeitsmediziner“ ab.

(Pressemitteilung der BGW, 29.5.2015)

Jun 052015
 

Blutentnahme

Foto: rosmary / flickr / cc-by-2.0

Wer bei einem Unfall mit Fremdblut in Kontakt kommt, kann sich schwerwiegende Infektionen zuziehen. Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) bittet deshalb Beschäftigte im Gesundheitsdienst und in Kosmetikstudios, jegliche Arbeitsunfälle mit Blutkontakt in einem Online-Analysebogen zu erfassen. Sie benötigt die anonymen Daten für die Ursachenforschung und Präventionsarbeit. Für die verletzte Person und den Betrieb lässt sich der ausgefüllte Fragebogen zur Dokumentation nutzen.

Weiterlesen »